Paysage organistique au sud de la Basse-Saxe

Le paysage organistique de la Basse-Saxe couvre l'arondissement de Goslar, le territoire de Göttingen, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden et Northeim ainsi que la ville de Salzgitter[1].

Schweimb-organ à Lamspringe (1696)

Plus de 70 orgues historiques du XVIIe au XIXe siècle sont conservés en totalité ou en partie dans le paysage des orgues, de la Basse-Saxe.

RéférencesModifier

  1. Wurm: Orgeln in Südniedersachsen. 1997, S. 82, grenzt den Kulturraum geografisch ab und bietet „einen Überblick über die südniedersächsische Orgellandschaft, die in drei Abschnitten – dem Bereich um Hildesheim, Alfeld und Hameln, der Gegend zwischen oberer Weser, Göttingen und Northeim sowie dem westlichen Harzvorland, dem Westharz und dem Untereichsfeld – behandelt wird.“