Arrondissement des Monts-Métallifères-Centraux

L'arrondissement des Monts-Métallifères-Centraux était un arrondissement (Landkreis en allemand) de Saxe (Allemagne), dans le district de Chemnitz de 1994 à 2008. Son chef lieu était Marienberg. Il fut regroupé avec d'autres arrondissements le selon la réforme des arrondissements de Saxe de 2008.

Ancien arrondissement des Monts-Métallifères-Centraux
Mittlerer Erzgebirgskreis
Blason de Ancien arrondissement des Monts-Métallifères-Centraux
Héraldique
Administration
Pays Drapeau de l'Allemagne Allemagne
Land Drapeau de la Saxe Saxe
District
(Regierungsbezirk)
district de Chemnitz
Chef-lieu Marienberg
Immatriculation MEK
Géographie
Superficie 595,37 km2
Localisation de l'ancien arrondissement en Saxe

Villes et CommunesModifier

(nombre d'habitants en 2007)

Villes

  1. Lengefeld
  2. Marienberg
  3. Olbernhau
  4. Wolkenstein
  5. Zöblitz
  6. Zschopau, Große Kreisstadt

Verwaltungsgemeinschaften und Verwaltungsverbände

  1. Verwaltungsverband Grüner Grund mit Sitz in Drebach-Scharfenstein, Mitglieder: Drebach und Venusberg
  2. Verwaltungsgemeinschaft Marienberg mit Sitz in Marienberg, Mitglieder: Marienberg und Pobershau
  3. Verwaltungsgemeinschaft Seiffen/Erzgeb. mit Sitz in Seiffen, Mitglieder: Deutschneudorf, Heidersdorf und Seiffen
  4. Verwaltungsverband Wildenstein mit Sitz in Grünhainichen, Mitglieder: Börnichen, Grünhainichen und Waldkirchen
  5. Verwaltungsgemeinschaft Zschopau mit Sitz in Zschopau, Mitglieder: Gornau/Erzgeb. und Zschopau

Gemeinden

  1. Amtsberg
  2. Börnichen/Erzgeb.
  3. Borstendorf
  4. Deutschneudorf
  5. Drebach
  6. Gornau/Erzgeb.
  7. Großolbersdorf
  8. Großrückerswalde
  9. Grünhainichen
  10. Heidersdorf
  11. Pfaffroda
  12. Pobershau
  13. Pockau
  14. Seiffen/Erzgeb., Kurort
  15. Venusberg
  16. Waldkirchen/Erzgeb.